InDesign-Schulungen für die anspruchsvolle Drucksachenproduktion

Von X auf hundertzehn Prozent.

Adobe InDesign hat jeder Grafiker doch gaaaanz schnell drauf. Layout gleich ­Reinzeichnung gleich Druckdaten gleich fertiges Projekt … oder etwa doch nicht?

Tatsache ist – wirklich qualifiziert für umfangreiche Dokumente, Bücher, Kataloge, Sonderformate und spezielle Drucktechniken, plattform- und ­medienübergreifende Projekte, mehrsprachige Publikationen, und, und, und ist heute kaum noch ein ­Digital-Rein­zeichner. Und über intuitiv arbeitende Designer und geniale ADs bereiten wir in dieser Sache lieber den Mantel des Schweigens …

Und wie sieht es mit der Ästhetik aus? InDesign kann praktisch alles – wenn man nur weiß, wie. Hocheleganter Satz, hängende Interpunktion, typografisch saubere Listen, Brüche, Tabellen, sub- und superscript, Unterstreichungen, Absatz­schattierungen … und doch: es wirkt fast so, als hätte Adobe absichtlich sämtliche Standard­einstellungen der Software ­sabotiert. Und zusätzlich noch ein paar wirklich gemeine Fallstricke ein­gebaut. Ich sage nur Absatzformat »Einf. Abs.« …!

Automatisch generierte Inhaltsverzeichnisse und Indizes, halbautomatisches Data­base-Publishing nur mit InDesign und pdf, komplexer Tabellensatz, stressfreie Datenübernahme aus MS Word, Preflighting, Ausgabeprofile, Adobe Acrobat – wer seine Tools beherrscht, spart unglaublich viel Zeit, Nerven und Hektik nach der Daten­prüfung durch die Druckerei. Und kann auch noch sicher sein, dass die Kollegen mit allen Dateien arbeiten können, ohne erst eine Betriebs­anleitung zu ­benötigen.

Wittern Sie Schulungsbedarf in Ihrem Haus? Dann rufen Sie doch mal kurz durch.

Wir unterrichten Einzelpersonen und Kleingruppen am eigenen Arbeitsplatz, im vertrauten Produktions­umfeld, an ihren persönlichen Rechnern. Wenn Sie möchten auch gern am Beispiel Ihrer konkreten Projekte.

Jeder Wissens- und Erfahrungsstand ist willkommen. Ich garantiere Ihnen, wir können für jeden Teilnehmer – auch für die ganz alten Hasen – noch ein paar Erfahrungs-Asse und echte Geheimtipps aus dem Ärmel zaubern.

Warum? Weil InDesign nun mal so ist wie es ist. Tausend mögliche Lösungswege – tausend mögliche Irrwege.

Unser GF und CD, Marcus Taeschner, arbeitet seit Version 1.0 mit InDesign im Agenturumfeld. Das müssen ­locker über 20 Versionsjahre sein. Seine Erfahrung und sein Software-Know-how gibt er dabei immer schon an Mitarbeiter und Kunden weiter. Und zwar mit dem Hintergrund des Artdirektors UND des Produktioners zugleich.

Gerne möchten wir Ihnen diesen maßgeschneiderten Service ebenfalls anbieten. Melden Sie sich doch einfach kurz – dann können wir das »wann und was und wie oft, wie lange und wie teuer« im Detail ausfuchsen.

Ihr Vorteil: Gerade für erfahrene Produktioner und eingespielte Teams schulen wir exakt in Ihre An­forderungen und Problemstellungen hinein. Ohne Bullshit und überflüssige Exkurse. Und ohne esoterische Seminargebühren!

Naja – und Sie wissen ja: wir schulen nicht nur – wir können auch richtig arbeiten! Sollte es also kurzfristig einmal einen Produktionsengpass bei Ihnen geben, freuen wir uns, wenn Sie zu uns outsourcen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s